Neue Ästhetik rund um die Luther-Kirche

Das Gerüst ist abgebaut, der Blick frei: In strahlendem Weiß präsentiert sich nun die Fassade des früher eher unscheinbaren Gebäudes Adolfstraße 141. In Feinputz-Technik erhielt die Außenwand zur Straße eine neue Steinquader-Optik (Rustika). So komplettiert das Haus, das ehemalige Schwesternheim, die neue Ästhetik des gesamten Areals mit Luther-Kirche und dem sanierten ehemaligen Pfarrhaus. Der Besitzer hat sich bei den Architekten von "Ein Herz für Bad Schwalbach" Rat geholt, der Verein hat auch finanzielle Unterstützung zugesagt.. 

 

Ganz fertig ist die Verschönerung allerdings noch nicht. Noch fehlt der oberste Abschluss des Sockelgeschosses durch ein etwa 50 Zentimeter hohes Gesims. Darauf war früher die Aufschrift "Diakonissenheim" zu lesen. Dieses wichtige Detail gehört zur Wiederherstellung des historischen Zustandes. Zwischen dem Bauherrn und dem Verein wurde darum vereinbart, dass man das fehlende Gesims noch ergänzt, und zwar mit der alten Aufschrift, jedoch mit dem erläuternden Zusatz „ehemaliges“. Die Kosten dafür übernimmt der Verein.

 

Am Ende, dies ist jetzt schon absehbar, wird der Ort um eine kleine Perle seiner Geschichte reicher sein.

 

Stand: Oktober 2018


Das Pfarrhaus-Ensemble

Wahrscheinlich erinnern sich alle Bad Schwalbacher noch, wie es gleich neben dem ältesten Bau der Stadt, der Luther-Kirche, bis vor kurzem aussah: Dort stand das völlig verrottete und zerfallende alte Pfarrhaus. Der Wiesbadener Investor Uwe Pilgramm hat den Schandfleck beseitigt und das Gebäude von Grund auf saniert. Gleich daneben findet sich ein bisher eher unauffälliger Bau, der zum Ensemble Kirche und Pfarrhaus gehört: das einstige Schwesternheim in der Adolfstraße 141. Der Besitzer, Mitglied in "Ein Herz für Bad Schwalbach", hat sich von unserem Fachbeirat und den Architekten beraten lassen und nun die Neugestaltung der Fassade in Angriff genommen (Foto). Dabei wird, ähnlich wie im Projekt Brunnenstraße 53, mit finanzieller Förderung des Vereins die Fassade rustifiziert - also in aufwendigem Feinputz die Steinquader-Optik (Rustika) wiederhergestellt.

 

Stand: September 2018